Schulausfall bei extremen Wetterverhältnissen

Auch wenn es draußen derzeit noch nicht nach Eis und Schneeglätte aussieht, kommt genau dies unerwartet und plötzlich. Und wie in jedem Jahr stellt sich die Frage, ob die Schule dann ausfällt oder nicht. Fällt der Unterricht bei extremen Wetterverhältnissen aus oder nicht?

 

Grundsätzlich gilt, der Landkreis ist für die Schülerbeförderung zuständig und trifft am frühen Morgen die Entscheidung, ob der Unterricht in der Schule stattfindet oder nicht. In der Regel wird dann ein Schulausfall über das Radio bekannt gegeben. Alternativ informiert der Landkreis auf seiner Homepage oder man nutzt den Link der Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen unter www.vmz-niedersachsen.de, wo Schulausfälle in Niedersachsen aktuell angegeben sind. Der Link ist auch über die Homepage der Schule zu erreichen.

 

Im Allgemeinen können die Erziehungsberechtigten selbst entscheiden, ob der Schulweg in einer extremen Wettersituation für das Kind zu gefährlich ist. Um eine Gefährdung des Kindes zu vermeiden, können Erziehungsberechtigte ihr Kind zuhause behalten oder im Bedarfsfall auch früher aus dem Unterricht abholen. In jedem Fall aber ist die Schule über das Sekretariat über die Abwesenheit in Kenntnis zu setzen.

 

Auch wenn die Schule ausfällt, ist eine Betreuung der Schülerinnen und Schüler am Vormittag gewährleistet. In der Regel findet man Informationen in IServ, auf der Homepage der Schule oder erfährt Näheres über das Sekretariat.

 

Nähere Informationen der Nds. Landesschulbehörde finden Sie hier!

 

Link der Behörde:

https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/schulorganisation/u-org/schulausfall-bei-extremen-wetterverhaeltnissen

 

Link zur VMZ:

https://www.vmz-niedersachsen.de/wissenswertes/schulausfall/

AKTUELLES

Umwelttag 2022

AKTUELLES Auch in diesem Jahr sammelten unsere Klassen Müll im Visselhöveder Stadtgebiet. Hier finden Sie einen Zeitungsartikel aus der Kreiszeitung Visselhövede vom 25.03.2022 dazu: bitte anklicken!

Wir setzen ein Zeichen für Frieden!

AKTUELLES An den Schüler*innen der OBS Visselhövede geht der Krieg in der Ukraine nicht vorbei. Der Betroffenheit und der Sorge der Schüler*innen, sowie dem aktuellen Geschehen werden im Unterricht Raum gegeben. ...

AG Vissel forscht unterwegs in der ehemaligen Kaserne

AKTUELLES Hier finden Sie einen Bericht aus der Kreiszeitung online vom 24.01.2022 über einen Ausflug der AG Vissel forscht von Frau Korgel: bitte hier klicken!

„Was die Menschen trennt, ist gering, gemessen an dem, was sie einen könnte.“

AKTUELLES Mit diesen Worten von Halldor Laxness, einem isländischen Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger, wurde der 10. Jahrgang der Oberschule in die letzte große Pause des Halbjahres entlassen. Die AG „Schule ohne Rassismus ...

Schulwettbewerb Niedersachen Planspiel „Wer regiert besser?“

AKTUELLES Zukunft für alle – Landesentscheid am 15.12.2021 And the winner is…..                                 OBS Visselhövede!!!! Melissa, Laura, Silja, Rachel, Ida und Jonna aus dem Jahrgang 9 konnten den Landesentscheid Niedersachsen für ...

Schulausfall bei extremen Wetterverhältnissen

By

Auch wenn es draußen derzeit noch nicht nach Eis und Schneeglätte aussieht, kommt genau dies unerwartet und plötzlich. Und wie in jedem Jahr stellt sich die Frage, ob die Schule dann ausfällt oder nicht. Fällt der Unterricht bei extremen Wetterverhältnissen aus oder nicht?

 

Grundsätzlich gilt, der Landkreis ist für die Schülerbeförderung zuständig und trifft am frühen Morgen die Entscheidung, ob der Unterricht in der Schule stattfindet oder nicht. In der Regel wird dann ein Schulausfall über das Radio bekannt gegeben. Alternativ informiert der Landkreis auf seiner Homepage oder man nutzt den Link der Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen unter www.vmz-niedersachsen.de, wo Schulausfälle in Niedersachsen aktuell angegeben sind. Der Link ist auch über die Homepage der Schule zu erreichen.

 

Im Allgemeinen können die Erziehungsberechtigten selbst entscheiden, ob der Schulweg in einer extremen Wettersituation für das Kind zu gefährlich ist. Um eine Gefährdung des Kindes zu vermeiden, können Erziehungsberechtigte ihr Kind zuhause behalten oder im Bedarfsfall auch früher aus dem Unterricht abholen. In jedem Fall aber ist die Schule über das Sekretariat über die Abwesenheit in Kenntnis zu setzen.

 

Auch wenn die Schule ausfällt, ist eine Betreuung der Schülerinnen und Schüler am Vormittag gewährleistet. In der Regel findet man Informationen in IServ, auf der Homepage der Schule oder erfährt Näheres über das Sekretariat.

 

Nähere Informationen der Nds. Landesschulbehörde finden Sie hier!

 

Link der Behörde:

https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/schulorganisation/u-org/schulausfall-bei-extremen-wetterverhaeltnissen

 

Link zur VMZ:

https://www.vmz-niedersachsen.de/wissenswertes/schulausfall/