Zwei 5.Klassen starten ins neue Schuljahr

Zwei 5. Klassen starten ins neue Schuljahr

Einschulung am 28.08.2020

 

„Diese Einschulung wird allen in besonderer Erinnerung bleiben“, erklärt der Schulleiter Ronny Wieland. Damit wird er Recht behalten, denn nicht nur das dauerhafte Tragen der Mund-Nasen-Bedeckungen, sondern auch der Umstand, dass die Schüler der Klassen getrennt eingeschult wurden, ist anders als sonst.

Traditionell werden alle neuen Fünftklässler in der Aula der Schule in der Lönsstraße gemeinsam begrüßt. Diesmal war es anders: Jede der beiden Klassen mit insgesamt 32 Schülern wurden unter besonderen Bedingungen in die Mensa eingeladen. Die Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienevorgaben waren einzuhalten. Neben dem dauerhaften Masketragen war vor allem die Abstandsregelung und eine umfassende Einlasskontrolle wichtig. In zwei Runden begrüßte zunächst der Schulleiter der Oberschule die 13 Jungen und 19 Mädchen. Symbolisch packte er Gegenstände aus seinem Rucksack. Dinge, die für den Schulalltag wichtig sind, unter anderem bunte Stifte als Zeichen der Vielfalt in der Schule, Süßigkeiten für die süßen Momente in der Schule und einen Radiergummi, um Fehler auszuradieren. Im Anschluss wandte sich Bürgermeister Ralf Goebel in einer Videobotschaft an die Fünftklässler und wünschte ihnen auf ihrem weiteren Bildungsweg alles Gute. Der Vositzende des Schulvereins der Oberschule Visselhövede, Gerd Dyck, erinnerte als ehemaliger Schulleiter an die Werte des Vereins und bat die anwesenden Eltern und Unterstützung. Später erhielten die Eingeschulten eine kleine, von den Sechstklässlern selbst gebastelte Schultüte, die vom Schulverein mit kleinen Präsenten zur Begrüßung gefüllt war. Musikalisch wurde die Einschulung von Schülern des 8. Jahrganges und den Musiklehrern Birte Hautau und Martin Pape begleitet.

Nach der Einschulungsfeier gingen die Klassenlehrerinnen Janika Hogrefe und Judith Fahlbusch-Schmidt mit ihren Schülern in die Klassenräume. So konnten sich alle kennenlernen, bevor die Schülerinnen und Schüler anschließend in den Nachmittag entlassen wurden. „Am Montag starten wir dann durch“, klingt es aus den Reihen. Wir sagen einfach nur herzlich willkommen. Schön, dass ihr da seid!

Die Schulleitung bedankt sich bei allen, die die Einschulungsfeier trotz Einschränkungen zu einem schönen Moment im Schulleben werden ließen.

Text: Wieland  Fotos: Brokmann

      

AKTUELLES

Bundesfreiwilligendienst an der OBS Visselhövede

AKTUELLES Hier finden Sie Infos zum Bundesfreiwilligendienst an unserer Schule. Bewerbungen werden gerne entgegengenommen! (wird gerade überarbeitet!)

Ilja gewinnt den Vorlesewettbewerb an der Oberschule Visselhövede

AKTUELLES Visselhövede, Montag, 4.12.23 In der weihnachtlich geschmückten Aula in der Lönsstraße lauschten die Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Jahrgangs der Oberschule Visselhövede gespannt dreien ihrer Mitschüler. Ilja Loboda ...

Leckere Nikolausgrüße mit grandioser Beteiligung

AKTUELLES Die Buddy-AG hat mit dem Projekt „Leckere Nikolausgrüße“ wieder einmal ein Gemeinschaftsprojekt auf die Beine gestellt: So ganz nach dem Motto „Ich schicke dir leckere Nikolausgrüße“ konnten sich alle Personen ...

Nicht aufgegeben, um das Ziel zu erreichen

AKTUELLES Gymnasiales Angebot wird verlängert „Leicht war es dieses Mal nicht, den Erhalt des gymnasialen Angebotes zu erzielen, aber wir haben es geschafft“, freut sich Schulleiter Ronny Wieland über die Mitteilung, ...

Drei Viertel der Abschlüsse ermöglichen den Besuch einer gymnasialen Oberstufe

AKTUELLES Entlassungsfeier der Zehntklässler am 30. Juni In einer mehr als zweistündigen Entlassungsfeier wurden alle Schüler:innen des 10. Jahrganges sowie wenige Schüler:innen des 9. Jahrganges in der Pausenhalle Auf der Loge ...

Zwei 5.Klassen starten ins neue Schuljahr

By

Zwei 5. Klassen starten ins neue Schuljahr

Einschulung am 28.08.2020

 

„Diese Einschulung wird allen in besonderer Erinnerung bleiben“, erklärt der Schulleiter Ronny Wieland. Damit wird er Recht behalten, denn nicht nur das dauerhafte Tragen der Mund-Nasen-Bedeckungen, sondern auch der Umstand, dass die Schüler der Klassen getrennt eingeschult wurden, ist anders als sonst.

Traditionell werden alle neuen Fünftklässler in der Aula der Schule in der Lönsstraße gemeinsam begrüßt. Diesmal war es anders: Jede der beiden Klassen mit insgesamt 32 Schülern wurden unter besonderen Bedingungen in die Mensa eingeladen. Die Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienevorgaben waren einzuhalten. Neben dem dauerhaften Masketragen war vor allem die Abstandsregelung und eine umfassende Einlasskontrolle wichtig. In zwei Runden begrüßte zunächst der Schulleiter der Oberschule die 13 Jungen und 19 Mädchen. Symbolisch packte er Gegenstände aus seinem Rucksack. Dinge, die für den Schulalltag wichtig sind, unter anderem bunte Stifte als Zeichen der Vielfalt in der Schule, Süßigkeiten für die süßen Momente in der Schule und einen Radiergummi, um Fehler auszuradieren. Im Anschluss wandte sich Bürgermeister Ralf Goebel in einer Videobotschaft an die Fünftklässler und wünschte ihnen auf ihrem weiteren Bildungsweg alles Gute. Der Vositzende des Schulvereins der Oberschule Visselhövede, Gerd Dyck, erinnerte als ehemaliger Schulleiter an die Werte des Vereins und bat die anwesenden Eltern und Unterstützung. Später erhielten die Eingeschulten eine kleine, von den Sechstklässlern selbst gebastelte Schultüte, die vom Schulverein mit kleinen Präsenten zur Begrüßung gefüllt war. Musikalisch wurde die Einschulung von Schülern des 8. Jahrganges und den Musiklehrern Birte Hautau und Martin Pape begleitet.

Nach der Einschulungsfeier gingen die Klassenlehrerinnen Janika Hogrefe und Judith Fahlbusch-Schmidt mit ihren Schülern in die Klassenräume. So konnten sich alle kennenlernen, bevor die Schülerinnen und Schüler anschließend in den Nachmittag entlassen wurden. „Am Montag starten wir dann durch“, klingt es aus den Reihen. Wir sagen einfach nur herzlich willkommen. Schön, dass ihr da seid!

Die Schulleitung bedankt sich bei allen, die die Einschulungsfeier trotz Einschränkungen zu einem schönen Moment im Schulleben werden ließen.

Text: Wieland  Fotos: Brokmann